Unsere Laserschutzseminare sind gemäß den Anforderungen aus der Berufsgenossenschaftlichen Verordnung 2 (BGV-B2) sowie der internationalen Norm IEC 60825-1 inhaltlich aufgebaut und gegliedert. 

Die Laserschutzseminare sind in 5 verschiedene Abschnitte gegliedert:

  1. Physikalische Grundlagen
  2. Rechtliche Aspekte, Normen, Richtlinien
  3. Laserklassen
  4. Technische Details eines Showlasersystems, Sicherheitsaspekte bei der Installation, der Arbeit mit sowie der Arbeit an Lasersystemen, Sicherer Umgang am Gerät
  5. Kalkulationen, Bewertungen, Risikoanalyse, Maximal zulässige Bestrahlung (MZB)

Eine detailliertere Aufstellung der Seminarinhalte sindet sich im FAQ-Bereich unter der Frage, welche Inhalte bei einem Laserschutzseminar vermittelt werden.

 

Zusätzlich wird im Anschluss an das Seminar weiteres Wissen vermittelt:

- Sicherheitseinstellungen der Lasersteuersoftware

- Praktische Tips für Lasershows und andere Laser Anwendungen

 

Voraussetzungen für das Seminar:

Der Teilnehmer muss die deutsche Sprache in Wort und Schrift fließend beherrschen. Dies ist für das Verständnis des Seminars und das spätere Wirken als Laserschutzbeauftragter zwingend erforderlich.