Bieten Sie auch einen Onlinekurs zum Laserschutzbeauftragten an?

Lassen Sie sich nicht von Anbietern von Onlinekursen zum Laserschutzbeauftragten in die Irre führen. Während E-Learning im Bereich von Laserschutzseminaren durchaus zur Wissensaufbereitung taugt, um sich auf geeignete Laserschutzkurse vorzubereiten, sind Onlinekurse als Ausbildung zum Laserschutzbeauftragten nicht ausreichend.

Seit Dezember 2018 werden die entsprechenden gesetzlichen Vorschriften in OStrV und TROS durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) im DGUV Grundsatz 303-005 auf Seite 15 konkretisiert:

 

Gemäß § 5 Abs. 2 OStrV hat der Laserschutzbeauftragte bzw. die Laserschutzbeauftragte seine bzw. ihre erforderlichen Fachkenntnisse durch die erfolgreiche Teilnahme an einem Lehrgang nachzuweisen. Inhalt und Umfang einer entsprechenden Ausbildung werden in der TROS Laserstrahlung Teil "Allgemeines" präzisiert. Dort ist auch die Durchführung der Prüfung mit einem schriftlichen und ggf. mündlichen Teil geregelt.
Die Anforderungen zur Ausbildung von Laserschutzbeauftragten in der OStrV und der TROS Laserstrahlung können nur durch eine Präsenzveranstaltung mit der Mindestdauer gemäß TROS Laserstrahlung vollständig erfüllt werden.
Der Erwerb der erforderlichen Fachkenntnisse der Laserschutzbeauftragten durch E-Learning alleine erfüllt diese Anforderungen nicht.

 

praesenzkurs
kein onlinekurs

Mit anderen Worten bringt Ihnen eine reine Onlineveranstaltung mit dem Ziel der Erlangung der Fachkenntnisse zum Laserschutzbeauftragten nichts. Sie können sich mit E-Learning auf einen Laserschutzkurs vorbereiten - was aber in der Regel nicht nötig ist, da sie die relevanten Inhalte vor Ort erhalten und erlernen - zum Laserschutzbeauftragten gemäß den gesetzlichen Vorschriften nach OStrV und TROS Laserstrahlung können Sie damit aber nicht bestellt werden!
Daher bietet laserschutzseminar.de auch keine Onlineseminare an.

Sollten Sie bislang nur einen Onlinekurs gemacht haben, sollten sie unbedingt davon absehen, als Laserschutzbeauftragter zu arbeiten. Ohne einen geeigneten Präsenzkurs zum Laserschutzbeauftragten z.B. von laserschutzseminar.de verlieren Sie unter Umständen jeglichen Versicherungsschutz und sind persönlich haftbar für Schäden, die durch Laser in Ihrem Verantwortungsbereich entstehen. Besuchen Sie daher auf jeden Fall einen Präsenzkurs zum Laserschutzbeauftragten, der gemäß den gesetzlichen Vorschriften gemäß OStrV und TROS Laserstrahlung aufgebaut ist.
Ein Onlinekurs zum Laserschutzbeauftragten ist ungenügend und sollten Sie daher nicht besuchen.

 

HIER FINDEN SIE DIE ANERKANNTEN PRÄSENZSEMINARE NACH OSTRV UND TROS: 

https://www.laserschutzseminar.de/laserschutzseminare.html

f

Logo Laserworld Academy

Laserschutzseminar.de ist ein Angebot der Laserworld Academy, einer Marke der Laserworld (Switzerland) AG

Laserschutzseminare | Laserschutz-Kurse | Laserschutzbeauftragter werden | Lasershow Sicherheit | Laserschutzbeauftragter Kurs

Copyright 2020 - Laserschutzseminar - Laserschutz Kurs - Laserschutzbeauftragter werden

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite stimmen Sie dieser Verwendung und unserer Datenschutzerklärung zu.